Umverteilung - Weltwirtschaftskrise - Bargeldverbot - Negativzinsen - Enteignung - Euro

Zur Bundestagswahl:

Faschismus oder Republik oder Republik im Schafspelz des Faschismus?

Wir wollen Bewegung im Bundestag

-hier klicken-

Natürlich kommt man auf die Idee, dass "Demokratie in Bewegung" genauso von Bruderschaften gesteuert werden könnte wie alle anderen Parteien, denn in Frankreich entwickelt sich das ähnlich wie in der BRD. Eine starke Opposition entstand zu den etablierten Parteien und plötzlich kommt der Jesuitenschüler Macron aus dem Nichts hervor und ist sogar populär. Warum?
1. Er ist durch die Bruderschaft jesuitisch geschult das heißt immer frauenfeindlich. Diese linke Gesinnung der Schulung ist nur zum Vorteil der Männer. Sie unterwandern immer alle authentischen sozialistischen liberalen Bewegungen. Es ist schlimmer als im Mittelalter.
2. Sein Studium hat wenig mit Intelligenz zu tun sondern mit Indoktrination. Darin sind die Jesuiten immer erfolgreich das Volk zu manipulieren. Im Endeffekt ist immer dieselbe Sklaverei.
3. Es ist nur das Kapital, dass ihn durch Werbung berühmt gemacht hat. So war es auch mit Hitler, der über die Finanzen als Politiker gestellt wurde und dann über die Bruderschaft (im Vatikan) Deutschland vernichtete.
4. Es muss verstanden werden, dass die Bruderschaften immer dasselbe Prinzip durch ihre Indoktrination anwenden. Sie sind halt dumme Marionetten! Sie sind selber Sklaven ihres Gottes und das ist der Fürst der Welt, der alle untergebenen Männer hasst und sie sich daher ins "Arschloch ficken" lassen müssen! Aufgrund ihrer Spiegelneuronen foltern sie dann immer das Volk, besonders die Frauen, in ihrem Hodenwahn, der gar nichts mehr mit wahrer Wissenschaft und Kenntnis zu tun hat! Deshalb ist die Welt so irre!
5. Diese Männer zu therapieren ist viel zu (zeit-) aufwendig und der Ernst der Lage verlangt eine sofortige Maßnahme und die geht nur durch Unterwanderung ihrer Systeme und das können nur Menschen tun, die Sektenerfahrung (politische Systeme im Patriarchat) haben und Kampfkunst beherrschen. Sie müssen mit ihren eigenen Waffen geschlagen werden. Die Mittel, der Zweck und die Möglichkeiten hat der Blog dargelegt wie sie es tun! Die Folter ist zu groß geworden, dass Revolutionen ausbrechen müssen! Sie haben über ihre Wissenschaftler, die so sehr Menschen misshandeln, das Maß aller Dinge verloren. Deshalb ist auf der ganzen Welt Chaos! Diese einflussreichen Männer sind so "hinderhodig" und daher ist ein ziviles Leben gar nicht mehr möglich, das alle Menschen spüren!
"Demokratie in Bewegung" stellt zumindest anfangs keine Politiker auf, die im Vorwege zum Verführen geschult sind wie Gerhard Schröder (SPD, Freimaurer --> Unterbewegung der Jesuiten, die natürlich für die Eingeweihten keine Christen sind und daher die Einführung von Pornografie, Prostitution und Hartz IV usw.) Im Endeffekt sind es dieselben Schwulen in der Bruderschaft, die die revidierten Bibeln geschrieben haben und die Frauen genau auf diesen Erlöser hoffen lässt, der auch gekommen ist. Ist das nicht wirklich "hinterhodig" und ein enormer Auswuchs von Frauenhass, der sie so misshandelt und daraus noch ordentlich Profit zieht und das als freiheitliche Demokratie definiert? Das ist ja klar, dass man die Frauen schwachsinnig züchten muss, damit sie sich so frei in der Folter fühlen. Das Problem sind jetzt nur die ganzen Missgeburten, die man aber nun gegen die Bruderschaften "hetzen" kann, denn es sind ihre Auswüchse und sie sollen ernten, was sie gesät haben und es ist ihr Wahlvolk und immer ihre Garde gewesen und das lass sie nur einmal erkennen! Das ist der Punkt: Sie stellen immer ihre Leute auf, die dieselbe Agenda seit Jahrtausenden verfolgen. Am Ende steht laut ihrer Agenda die totale und endgültige Vernichtung Israels (ursprüngliche Matriarchat = "Mohren") im Aufgang der "Judenchristen" (Patriarchat = künstliche "Juden"). Das ist die zweite Wiederkunft Christi. In der 1. Ankunft Christi wurde IS-IS am Kreuz getötet (der "jüdische" Tempel zerstört)! Verstehen jetzt die Antifaschisten, dass es im Faschismus explizit um Kriege gegen Frauen geht?! Die AfD ist harmlos, denn die Faschisten agieren über ganz andere Netzwerke! Die Misshandlung gegen "jüdische" Frauen vollzieht sich als roter Faden durch Jahrtausende und Aliens sagen genau dasselbe! Wie wurden diese Männer immer genannt: Gojim (Vieh) und das von den Auserwählten. Wie recht hatten sie und haben sie und man kann sich auch auf das Gericht verlassen, das sie prophezeit haben!

Diesen Blog durchsuchen mit freefind


Erhelle das Morgen mit dem Heute!

Die R-Evolution kommt!

Historie - DRK-Kinderheim Wolfsberg










Das DRK-Kinderheim Wolfsberg in Hasenmoor im Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein wurde nachweislich von 1947-1979 von DRK Oberin Martha von Böhl geleitet.












Das DRK (Deutsche Rote Kreuz) hat seinen Ursprung im Internationalen Komitee vom Roten Kreuz, das von Henry Dunant (Freimaurer) im Jahr 1864 gegründet wurde, der Geschäftsmann in Genf in der Schweiz war. Das DRK basierte anfangs (exoterisch) auf die katholisch christliche Lehre und hatte im Dritten Reich intensive Beziehungen zur SS ("SS und DRK" von Markus Wicke), die überwiegend durch den Faschismus der Franken entstanden. Ernst Robert Grawitz war SS-Reichsarzt und übernahm 1937 das Amt des stellvertretenden Präsidenten des DRK. 1939 wurde Grawitz Vorstandsmitglied des Lebensborn e.V. in ärztlichen Angelegenheiten. Oswald Pohl leitete ab 1935 das SS-Verwaltungsamt. 1937 wurde er Schatzmeister des DRK und war tätig in der Verwaltungsführung des Lebensborn e.V. Interessanterweise existiert noch eine Korrespondenz zwischen dem DRK und dem Lebensborn e.V. : Das Schreiben des DRK an Lebensborn e.V. vom 21.09.1939, enthaltend die Mitteilung, dass Lebensborn e.V. nicht das Recht habe, das DRK-Zeichen an Lebensborn-Heimen anzubringen und das Schreiben des DRK an Lebensborn e.V. vom 21.11.1939 mit der Ablehnung unverheiratete Mütter als DRK-Schwestern zu verwenden (aufbewahrt im United States Holocaust Memorial Museum, Lebensborn Historique Ordner 36 C I 45 b). Im Lebensborn e.V. dienten junge arische Frauen nur dafür Kinder zu gebären. In den organisierten okkulten Bruderschaften ist das immer noch so. 1945 wurde das DRK aufgelöst, 1947 neu gegründet und 1950 wieder offiziell als Verein (teils staatlich) anerkannt. Das DRK ist seit der Gründung eng mit dem Militär verbunden.

DRK-Oberin Martha von Böhl war im Deutschen (Kaiser-) Reich geboren, in der Weimarer Republik aufgestanden, hatte das Dritte Reich überlebt und ist in der Demokratie gestorben. Nach den Aktenbeständen war DRK-Oberin Martha von Böhl (preußischer Adelsname und Name eines Templerordens) kein Mitglied des Verbandes der Schwesternschaften vom Deutschen Roten Kreuz e.V. Sie war eine Rotkreuzschwester (Red Cross sister), war Oberin über Andere und trug dementsprechend die Rotkreuzschwesterntracht (Red Cross uniform). Bei Kriegsende hatten viele DRK-Schwesternschaften die Heimat verloren. Für die aus dem Osten vertriebenen Schwesternschaften wurden zunächst Paten-Mutterhäuser in Westdeutschland in der britischen und amerikanischen Besatzungszone ernannt. Viele Flüchtlinge kamen zuerst nach Eckernförde und Schwester Martha war dort nach dem Krieg im Krankenhaus! Man kann davon ausgehen, dass sie als Rotkreuzschwester dort gearbeitet hatte. Ehemalige Mitglieder der DRK-Schwesternschaft Kurmark in Eberswalde und der DRK-Schwesternschaft Stettin-Frauendorf in Schloss Hemmelmark, Kreis Eckernförde gründeten 1948 die DRK-Schwesternschaft Elsa-Brändström. Ihre ehemaligen Mutterhäuser lagen nach dem Zweiten Weltkrieg in der sowjetischen Besatzungszone. Dort wurden die Schwesternschaften im September 1945 verboten und natürlich haben alle Siegermächte bzw. Besatzungsmächte nach dem 2. Weltkrieg alle Akten über das Deutsche Rote Kreuz vernichtet. Deshalb zog Schwester Martha im Januar 1946 von dort zurück in ihren Geburtsort Heide, wo sie in der Altkartei als Schwester geführt wurde.1947-1949 lebte Schwester Martha in Hamburg im Schlump 84. Dort wurde 1946 die DRK-Schwesternschaft Hamburg-Schlump e.V. wieder aufgebaut. Sie nahm Flüchtlingsschwestern aus den Ostteilen Deutschlands auf. Daran angeschlossen waren ein Krankenhaus und eine Krankenpflegeschule. 1949 zog Schwester Martha zum Wolfsberg in Hasenmoor und lebte fortan dort mit den Kindern gemeinsam. Eine jahrzehntelange Mitarbeiterin vom Wolfsberg bestätigte, dass das Heim anfangs überwiegend durch Spenden finanziert wurde und religiös war. DRK-Oberin Martha von Böhl hatte dieses Heim mit ihrer Schwesternschaft aufgebaut. Dabei hatten die DRK-Schwestern viel von ihrer eigenen Freizeit geopfert, um den Kindern in diesen ärmlichen Verhältnissen einige gute Dinge zukommen zu lassen. Es gab am Anfang einen privaten Träger dieses Heimes. Aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten hat der Dachverband vom Deutschen Roten Kreuz dieses Heim aufgekauft! Schwester Therese-Brix war eine evangelische Gemeindeschwester und arbeitete für das Deutsche Rote Kreuz in dem DRK-Kinderheim Wolfsberg. Solche Schwestern hatte es durchaus dort gegeben, die keine Rotkreuzschwestern waren.
Die Missstände lagen keineswegs nur an der Betreuung sondern an dem staatlichen System Heimerziehung und der gesellschaftlichen Lage. Es ist ein totales Chaos, dass Schwester Martha zwei jahrelang mit der DRK-Schwesternschaft Schlump e.V. zu tun hatte und gleichzeitig gibt es ein Foto, das DRK-Schwestern vom Wolfsberg mit Prinzessin Irene von Preußen zeigt, die die DRK-Heinrich Schwesternschaft e. V. in Kiel gegründet hat. Und zuletzt ist die DRK-Schwesternschaft Ostpreußen e.V. im Kreis Segeberg tätig. In der Nähe des Wolfsberger Heim gab es eine ganze Siedlung mit Flüchtlingen aus den Ostgebieten: Pommern, (Ost-) Brandenburg, Schlesien, Westpreußen und Ostpreußen! Und dennoch ist Schwester Martha in keiner dieser Schwesternschaften bekannt und/oder Mitglied gewesen? Des Rätsels Lösung: DRK-Oberin Maria Lüdeke, die seit 2003 Oberin von der DRK-Heinrich Schwesternschaft ist und befragt wurde, kennt Oberin Schwester Martha tatsächlich nicht und sie ist dort nicht Mitglied gewesen nach den Aktenbeständen. Das Foto jedoch auf der Internetseite der DRK-Heinrich Schwesternschaft mit Prinzessin Irene von Preußen zeigt die DRK-Schwestern vom Wolfsberg mit ihr und Schwester Martha hat das Foto 1952 gemacht! Fälschlicherweise steht darunter DRK-Heinrich Schwesternschaft. Das Foto stammt aus dem Nachlass von Prinzessin Irene von Preußen. Oberin Gertrud Köhn von der DRK-Heinrich Schwesternschaft, die von 1938 bis 1955 agierte, hatte Oberin Schwester Martha sicherlich gekannt. "Von Böhl" ist ein preußischer Adelsname und die Familie "von Böhl" ist mit dem preußischen Adel befreundet gewesen. Langjährige Mitarbeiter vom Wolfsberg haben die Schwestern auf dem Foto wieder erkannt und viele ehemalige Heimkinder --> Schwester Inge, Prinzessin Irene von Preußen, Frau Wendler und Schwester Karla. Es gibt noch eine Überlebende auf dem Foto und natürlich ist sie mittlerweile befragt worden (im Jahr 2012) und die DRK-Heinrich Schwesternschaft kannte sie! Die Frauen scheinen schon nach 2 Generationen alles zu vergessen, was im Vorwege war!
Historische Fotos der DRK-Heinrich Schwesternschaft
Laut der DRK-Schwesternschaft gibt es derzeit 33 Schwesternschaften mit 22.000 Rotkreuzschwestern in der BRD (im Jahr 2014). Auf eine DRK-Schwesternschaft kommt dann eine Mitgliedschaft von circa 666 Rotkreuzschwestern. Das variiert sicherlich abhängig von der Größe des Ortes. Man kann davon ausgehen, dass in den 1930er Jahren dort auch einige hunderte Rotkreuzschwestern Mitglieder in einem Verein waren, zumal wegen des Krieges "aufgerüstet" wurde. Von der DRK-Schwesternschaft der Oberin Martha von Böhl haben aber nur 4! Schwestern in der BRD überlebt. Welche Einrichtungen hat man demzufolge bombardiert? Gab es nicht dort schon die Haager Landkriegsordnung (1907) und die Genfer Kriegskonvention (1929)? Die traurige Gewissheit hat sich bewahrheitet. Mittlerweile haben die letzten überlebenden Flüchtlinge und Zeugen aus den Ostgebieten sich zu Wort gemeldet. Ein Lazarett im Osten wurde bombardiert und 23.000 Menschen sind dort ums Leben gekommen und man kann davon ausgehen, dass viele DRK-Schwestern dort ihren Tod fanden. Außerdem ist bezeugt worden, dass ein Zug mit Rotkreuzzeichen bombardiert wurde und sicherlich fanden auch dort DRK-Schwestern ihren Tod. Viele Krankenhäuser wurden bombardiert und waren überlegt mit den ganzen Verwundeten und deshalb gab es die Hilfskrankenhäuser, die mit einer medizinischen Leitung und Krankenschwestern versehen waren. In Erfde gab es ein Kreis-Hilfskrankenhaus bis 1949. Dieses Hilfskrankenhaus entlastete die hoffnungslos überbelegten Krankenhäuser in Schleswig und Rendsburg. Im April 1941 wurden auf Kliniken in Kiel Bomben geworfen. Da gab es Ausweichkrankenhäuser wie das in Schleswig. Es ist ebenso bewiesen, dass es Widerstand im Deutschen Roten Kreuz gegen den Hitler-Faschismus gab, aber die Alliierten hatten sie weggebombt und die humanitäre Hilfe regelrecht zertrümmert. Das sind Kriegsverbrechen. Deshalb mussten die Alliierten das Deutsche Rote Kreuz in den Ostgebieten auflösen und die Akten vernichten. Bei der heutigen (2014) Hochtechnologie im Militär sitzen die Machthaber in militärischen Untergrundbasen und befehligen über einen Joystick unbemannte Flugobjekte die Menschen zu töten. Was ist, wenn diese Macht tatsächlich unter der Kontrolle von Psychopathen ist? Der Verfassungsschutz in der BRD hat seine Verfassung einzig und allein geschützt und ist dabei wie bei der NSU sehr erfolgreich gewesen. Die DRK-Schwestern von Ostpreußen konnten sich wieder neu organisieren über die DRK-Schwesternschaft Ostpreußen in Itzehoe. Adolf Hitler hatte in der Wolfsschanze in Ostpreußen sein militärisches Hauptquartier. Adolf Hitler kam in Bayern (Süddeutschland) an die Macht und hatte im Dritten Reich aus politischen und strategischen Gründen die Machtzentren vom Deutschen Reich besetzt wie ein Platzhirsch (siehe Konterrevolutionen und Kriege). Das bedeutet keinesfalls, dass die dortigen Bewohner alle Anhänger von ihm waren. Prinzessin Irene von Preußen kannte nachweislich die DRK-Schwesternschaft von Oberin Martha von Böhl und aller Wahrscheinlichkeit nach über die DRK-Schwesternschaft Auguste-Viktoria-Heim vom Roten Kreuz (Eberswalde), die der Vorstand von den Väterländischen Frauenvereinen vom Roten Kreuz war (Grundstein gelegt im April 1876, Schlump 84, Hamburg) und die im DRK-Gesetz 1937 aufgelöst wurden. Das Interessante dabei ist, dass die Väterländischen Frauenvereine nicht mehr dem Diktat des DRK-Gründers, des Geschäftsführers und des Freimaurers Henry Dunant unterlagen sondern sich relativ frei entfalten konnten. Die Väterländischen Frauenvereine waren die Vorläufer von den DRK-Schwesternschaften. Das ist die Verfolgung dieser Frauen gewesen. Das ist reiner Frauenhass! Diese Freiheit der Frauen sollten sie später wieder gewaltig einbüßen! Das DRK-Gesetz wurde erst im Dezember 2008 in der Zeit des Runden Tisches Heimerziehung wieder geändert. 1953 ist Prinzessin Irene von Preußen gestorben während des langanhaltenden Prozess "Anastasia" in Hamburg, der erst viel später diese Dame als Betrügerin entlarvte, die sich als ihre Nichte ausgab.


(Man kann durch die fortwährend falschen Informationen und fehlenden Informationen der organisierten Bruderschaften auf die Idee kommen, dass die DRK-Schwesternschaft von Oberin Martha von Böhl in okkulten Praktiken verwickelt war. Die Bruderschaften halten ihre Mitglieder immer sehr hoch und das trotz krimineller Machenschaften. Die Oberinnen aus dem Dritten Reich, die Hitler verehrten, sind im Archiv vorhanden. Die Sekte der Freimaurer, der Hitler in den Hochgraden angehörte, hat in ihren Schriften stehen, dass sie ihre Feinde aus den Büchern löschen und deren Kinder die Köpfe gegen die Wand knallen usw. [siehe Seite Prostitution und dort das Buch "Architects of Deception" by Jüri Lina]! In der Todesanzeige von DRK-Oberin Martha von Böhl wurde der Titel DRK-Oberin weggelassen und erwähnt, dass man sie nur Schwester nannte. Sie ist aus den Büchern gelöscht worden und einige Zöglinge hat man gezielt der Folter ausgeliefert und dafür gibt es genug überlebende Zeugen! Die Hochgradfreimaurer haben mit ganz hoher Trefferquote die Akten von Schwester Martha aus den Bestand der Mitglieder des Verbands der DRK-Schwesternschaften vernichtet! Sie war DRK-Oberin und sie war schon eine ausgebildete [Rotkreuz-] Schwester vor dem Dritten Reich. Um den absolut patriarchalen Missbrauch in Folter in diesem Heim zu verstehen, muss man wissen, dass die Frauen am Anfang des 19. Jahrhunderts gar keine Teilnahme und Rechte in der Wirtschaft, Religion, Politik, Wissenschaft etc. mehr hatten. Das heißt, dass das Patriarchat durch den Genoziden an Frauen, Rassenvermischung, Züchtungen, Mind-Control-Projekte und Folter [siehe Seite Die Geheimorganisation] über die (geheimen) Bruderschaften den Höhepunkt der Macht schon erreicht hatte/hat. Deshalb gab der Feminismus den Frauen dann wieder Rechte in der Wirtschaft, Politik, Religion, Wissenschaft etc. aber sie blieben/bleiben dort natürlich unterwürfig in der neuen eroberten Macht des Mannes. Der Feminismus ist tatsächlich vom Paten das heißt vom herrschenden Patriarchern erfunden worden! Das bedeutet nicht, dass einige übrig gebliebene Frauen noch den letzten Schuss gehört haben und wieder reale Rechte einfordern! Es ist wirklich ein Hohn, dass in der Emanzipationsbewegung der 60er Jahre Frauen in Kulte gegangen sind, die das patriarchale System angreifen und eine Göttin anbeten, die aber wiederum auch von Männern geführt wurden/werden. Dort finden paradoxerweise dieselben Folteropfer statt wie schon im patriarchalen Christentum, in der der Jesus das Folteropfer ist und das erst ab cirka 470 nach Christus in konfessionellen Streitigkeiten, um sicherlich die naiven Menschen auf diese Seite zu ziehen: "Jesus, der für uns gekreuzigt worden ist, liebt uns!" Wie ist das möglich, dass sogar den Satanisten dasselbe gepredigt wird wie den Christen nämlich, dass das Folteropfer zur Reinigung dient, wenn es nicht derselbe Herr ist? Es ist der Phoenix, der aus der Asche (der Ermordeten) steigt: Für die einen ist er der Erlöser und für die anderen der Aasgeier! Die antike Weisheit der Frauen hat gar nichts mit Drogen, Folter und rituellen Sex mit Männern zu tun und die Männer hatten überhaupt gar keinen Zugang zu den Frauen. Es ist überhaupt gar kein Wunder, dass die Emanzipationsbewegung der Frauen gescheitert ist. Millionen Jahre waren die Frauen mächtig in der Selbstständigkeit und seit 6000 Jahren werden sie gefoltert und ausgerottet und nur die Frauen, die sich in der Versklavung emanzipiert fühlen, leben niederträchtig weiter. John Lennon war ein sehr politischer Mann und auf dem Cover "Some Time in New York City", 1972, verlautete er: "Woman is the Nigger of the World." Für die Frau schrieb und sang er das Lied "Woman", das 1980 im Double Fantasy Album veröffentlicht wurde. Drei Wochen nach der Veröffentlichung wurde er allen Indizien nach von der CIA ermordet. Man wirft den Feministen vor, dass sie ständig die Seiten wechseln. Ja, natürlich wechseln sie die Seiten je nachdem, was nun der herrschende Patriarch fordert. Das Gender Mainstreaming war nie eine Erfindung der Frauen, weil man geschichtlich nachweisen kann, dass es ihn schon seit Jahrtausenden gibt und die Frauen dabei ihre Rechte verloren haben. Alle weiblichen Attribute der Machtausübung hat man vermännlicht und die Frau sich so hörig gemacht (Sprache, Finanzen, Medizin, Erziehung, Gott -- > letztendlich die gesamte Wissenschaft). Warum vertreten dann Feministinnen das Gender Mainstreaming? Weil viele Feministinnen untergeordnet in Bruderschaften agieren und die Befehle ausführen müssen. Die Männer wollen die Frauen zum sexuellen Missbrauch und deshalb können im Jahr 2017 ca. 1 Millionen Frauen im Überwachungsstaat der BRD für die Zwangsprostitution missbraucht werden. Angeheizt werden die Männer dafür in den Medien, die die Frauen nur auf "Titten" und "Fotzen" reduzieren. Das ist für viele Feministinnen, die sich selber so betiteln, die Freiheit und es ist mittlerweile Allgemeinwissen warum (Mind-Control-Projekte usw., siehe Seite Die Geheimorganisation und die Seite Prostitution). Wer führt diese Feministinnen wirklich? Sie werden ganz klar von Männern geführt, denn die sind einzig und allein diejenigen, die davon profitieren. Es gibt Philosophen, die behaupten, dass es gar nicht um die Demokratie geht sondern um Sex. Es ist leider noch primitiver: Es geht einzig und allein um die Hoden und nicht um irgendeine Demokratie. Man sollte die unwissenden Frauen mindestens 8 Stunden am Tag die Hoden ihres Peinigers oder ihres Mannes betrachten lassen und das über Monate und dann sollen sie global in die Welt schauen und sie verstehen die Niedertracht überall vollkommen perfekt! Die DRK-Schwesternschaften sind übrigens noch ein Überbleibsel aus der Zeit in der Frauen loyal in der Gemeinschaft zusammengelebt hatten und sich gern hatten. Auf einem ägyptischen Relief ist das noch zu sehen und dort hatten die Frauen noch Einfluss. Heute stechen sie sich untereinander die Augen aus für den Herrn Folterer. Der Patriarch hat es geschafft, dass die Frau sich absolut hasst und diesen Hass projiziert sie dann auf das andere weibliche Geschlecht. Der Täter wird nicht zur Verantwortung gezogen und die Frau bleibt isoliert und wehrlos. Der Mann entwickelt sich dadurch immer weiter zurück und ist immer hässlicher geworden, weil er immer noch aus der Frau geboren ist und sie nicht aus seiner Rippe. Die Folter erreicht ihn letztendlich selber und er ist aus Hass geboren. Die Wissenschaft ist neuerdings total prekär und dient nur dem Schein und nicht mehr dem Sein. Ein induziert irrer Haufen existiert nur noch, wenn man sich einmal darüber ernsthafte Gedanken macht!)

Die wissenschaftliche Heimstudie von Dr. med. Marie Meierhofer (1966, auch in Zusammenarbeit mit Rotkreuzbewegungen) dokumentierte nach jahrelangen Forschungen, die die Säuglinge bis in das jugendliche Alter begleiteten und ärztlich untersuchten, die Auswirkungen der Lebensbedingungen von Säuglingen in den Heimen und rüttelte die Verantwortlichen europaweit auf.
Leider war diese Studie beim Jugendamt anders angekommen und so wurden in den 1970er Jahren, teilweise aufgrund der Diagnose von Verwahrlosung, Säuglinge auf eine Säuglingsstation ins Wolfsberger Heim gebracht. Nach der Aussage einer ehemaligen Erzieherin war die Säuglingsstation total überfüllt und die Pflege mechanisch. Wie es dazu kommen konnte, dass dann beispielsweise der Geburtstag an einem verkehrten Tag gefeiert und dokumentiert wurde, obwohl in den Unterlagen des Jugendamtes das wahre Datum steht, bedarf wohl einer besonderen Erklärung, zumal der gesetzliche Vertreter, der Vater, ein ständiges Besuchsrecht hatte. Ein männlicher Säugling wurde später zeugungsunfähig und das unter demselben gesetzlichen Vertreter. Das entspricht der Studie von Marie Meierhofer.
Nach den Reformen in dem DRK-Heim in den 1970er Jahren hatte das Heim ständig wechselnde Heimleiter. Nach den Aussagen von ehemaligen Heimkindern schwängerte ein Erzieher eine Jugendliche und ein anderer Erzieher lief besoffen durch die Gänge usw. Nach den Berichten fanden auch sexuelle Übergriffe unter den Jugendlichen statt. Kinder wurden mehrmals außerhalb des Heimes von Pädophilen angesprochen und das führte u.a. zur Anzeige und einer kriminologischen Gegenüberstellung. Es wurden Geschlechtskrankheiten wie Gonorhö im nicht geschlechtsfähigen Alter entdeckt. Es ist mittlerweile klar, dass in der Zeit sowohl außerhalb des Heimes (Zugezogene im Dorf) als auch im Heim (durch neue Erzieher) ein regelrechter Krieg gegen Oberin Martha von Böhl geführt wurde und Kinder dadurch konfus wurden. Verluste von Verbündeten in der Kindheit können so vollständig abgesperrt sein, dass die Person sich nicht einmal mehr an die Verbündeten erinnert. Dieses ist unter anderem alles möglich gewesen unter der "Freiwilligen Erziehungshilfe" und das Jugendamt (youth welfare department) war nicht der Vormund und doch der ständige Wegbegleiter. Das sind alles perfekte Voraussetzungen für Stalker und insbesondere für Psychopathen basierend auf die induzierte traumabedingte Verstandes- und Verhaltenskontrolle durch den Besuchskontakt. Die Hierarchie der Gewalt ist vorprogrammiert (dabei handelt es sich um eine illusionäre Macht). Durch ganz geschickte Interferenz fand sogar das Vergessen statt. Nach den ersten sieben Lebensjahren stellte in einem Fall das Jugendamt nach jahrelangen Bemühungen die Kinder in eine Pflegefamilie unterzubringen fest, dass der Vater alle getäuscht hatte und damit das Wohl der Kinder gefährdet hatte. Nach Mind Control Experten ist das exakt in der Zeit gewesen in der die Strukturen im Verstand gelegt werden. Danach ist es sehr aufwendig diese zu verändern. Dem Vater wurde dann plötzlich das Aufenthaltsbestimmungsrecht entzogen und er blieb weiterhin der gesetzliche Vertreter und aller Wahrscheinlichkeit über das Vormundschaftsgericht.
Das Trauma (die Illusion) ist also eine potentielle Gelegenheit für Straftaten jeglicher Art und sehr von Nutzen für andere gewinnbringende Geschäftsmodelle. Das Kuriose ist, dass dann im Strafverfahren (trotz Beweise und der dicken Strafakte des Täters) das Trauma gegen die Opfer verwendet wird (siehe auch Berichte von Richterin Heisig, die wohl daher einen mysteriösen Tod starb). Die Krönung des Ganzen ist aber, dass die meisten "Experten" gar keine Lösung anbieten, sondern die Opfer diffamieren (u.a. Berufsverbot im sozialen Bereich durch eine wissenschaftlich nachweisliche FEHLDIAGNOSE und das ohne einen richterlichen Beschluss, weil niemand sich der gerichtlichen Tortur gegen den Staat ausliefern will. Ist der amtliche Psychologe etwa auch Freimaurer und versklavt so bewusst die Frauen und bekommt dann dafür sogar eine Beförderung?) Die Täter sind nie analysiert und zur Verantwortung gezogen worden und können somit weiter in Perversion agieren. Tatsächlich stellen sie immer das gleiche Profil. Mittlerweile ist sogar bewiesen, dass diese Täter Läsionen im Gehirn hatten/haben. Damit ist klar, dass die pathologischen Verhaltensweisen in diesen Fällen eindeutig biologisch das heißt organisch bedingt sind. Es ist total gefährlich, wenn Psychologinnen es als sebstverständlich betrachten, dass die Gewalt der vielen Männer nicht biologisch ist. Die Ursachen der Gewalt der Männer müssen endlich auf den Tisch, für jede Frau sichtbar, damit sie sich schützt und nicht immer auf die Heilsversprechen der Männer hereinfällt, die sie nie eingelöst haben. Am Anfang des 19. Jahrhunderts vertrat die Mehrheit der Psychiater (Theorie Kraepelin), dass pathologische Verhaltensweisen biologische Faktoren haben, das sie über das Röntgen des Gehirns usw. beweisen konnten. Kraepelin hatte ganz klar unterschieden zwischen den induziert (künstlichen) Irren durch Suggestivbehandlungen (in Sekten) und den genuin Geisteskranken. Heute werden beide Krankheitsbilder von der Mehrheit der Psychologen und den Psychiatern in einen Topf geschmissen! Die Heilbarkeit des induziert Irren durch geeignete Suggestivbehandlung, die nicht Beeinflussbarkeit der genuin Geisteskranken durch Suggestivbehandlung und ferner das ganz unvollständige Bild der Krankheitszeichen (des "Symptomkomplexes" wie die hervorragende Intelligenz der induziert Irren in anderen Bereichen außerhalb ihrer Suggestion) und manches andere sind sichere Anhaltspunkte für den Arzt, um beide Krankheitsformen voneinander schnell zu unterscheiden! Die Mitglieder der Bruderschaften, die sowohl die russische Revolution als auch den Hitler Faschismus hervorbrachten (siehe Seite Konterrevolutionen und Kriege), töteten brutal die Mehrheit der Psychiater. Seitdem herrscht die Theorie von Psychiater Freud: Die Mehrheit der pathologischen Phänomene ist psychisch bedingt. In dem Fall der gewalttätigen Männer gegenüber den Frauen ist also gehäuft die Frau schuld, da sie den Mann psychisch reizt! So ist es gekommen, dass heute sämtliche Gegebenheiten als psychisch bedingt gesehen werden - ein herrvoragender Freifahrtsschein im rituellen Missbrauch. Ein Mensch kann organisch völlig gesund sein, wenn er aber nicht in das herrschende patriarchale System passt, dann ist er psychisch krank. Dazu braucht es gar keine (organischen) Beweise. Hingegen kann ein geistig Behinderter und ein Langzeitalkoholiker nachweislich organische (Gehirn-) Schädigungen haben, wenn er in das System passt, dann ist er normal, trotz der pathologischen Verhaltensweisen (die Mehrheit der gewalttätigen Straftaten geschieht unter Alkoholeinfluss und das Gehirn von Langzeitalkoholikern ist immer geschädigt - geistig Behinderte werden schnell aggressiv und gewalttätig, wenn man sie im Intellekt überfordert --> nachweislich hat sich bei ihnen das Gehirn nicht entwickelt. Warum ahmen das so viele Männer nach, wenn es nicht biologisch bedingt ist?) Der Wissenschaftler Joachim Bauer weiß, dass Lebensstile Gene beeinflussen, das bedeutet, dass sie biologisch/organisch verändern! Damit ist im Umkehrschluss bewiesen, dass psychische Faktoren (pathologische Phänomene) genetisch/biologisch/organisch bedingt sind. Amerikanische Wissenschaftler der Genetik haben die Zurückentwicklung der Gene der Massen bestätigt und das passt in der Zunahme der Gewalt gegen Frauen. Yogananda, Kriya Yoga Meister, hatte das richtig erkannt, dass nur Menschen, die das Leben gar nicht kennen so destruktiv handeln - vielfach genetisch bedingt! Ebenso ist offiziell durch Whistleblower, dass Auftragskiller und viele Offiziere im Militär Mind-Control-Opfer sind, deren Gehirnregionen Wissenschaftler ganz gezielt manipuliert haben, damit sie eiskalt töten und in diesem Fall ist die Gewalt biologisch, wenn auch konstruiert. Die Menschheit wird durch die regierenden Psychopathen, die die Täter als Mittel zum Zweck nutzen, wirklich zum Narren gehalten. Die Frau wird für die Läsionen des Gehirns des Mannes verantwortlich gemacht und der Doktor befiehlt ihr sich Gedanken zu machen, womit sie den Täter reizt. Der Täter wird von Jesus (oder Gott) und dem Staat in Schutz genommen (Vergebung) und therapiert, das in Wahrheit gar nicht immer gesund zu therapieren ist. Der Richter gibt auch der Frau dafür die Schuld. Das Trauma bleibt somit auf allen Ebenen ein hervorragendes und gewinnbringendes Geschäftsmodell. In dem Zusammenhang stellt sich natürlich die Frage wer diese Bereiche und Studiengänge kontrolliert und zu welchem alleinigen Zweck? Die Antwort liegt auf der Hand. Das Wurzelprogramm in diesem Fall ist dem Fremden selbstlos zu helfen, das permanent missbraucht wurde. So ist das Versagen in allen Bereichen vorprogrammiert. Angela Merkel, Bundeskanzlerin der BRD (2015) und mächtigste Frau der Welt ruft hingegen auf, dass Menschen selbstlos helfen sollen. Angela Merkel hingegen hat nicht ein einziges Wort der Hilfe für die versklavten Frauen in ihrem Bundesland ausgesprochen (siehe allein die Debatte um das Prostitutionsgesetz). So scheint es ihr zu genügen in der Bruderschaft einzig und allein den Männern zu dienen, die sie an die Macht gebracht haben und deshalb predigt sie das Oppositionelle. Es ist verstärkt aufgefallen, dass die Behörden oftmals die Missbräuche bei den Mädchen "übersehen". Das ist anscheinend ein willentliches und wissentliches Geschäftsmodell unter der Kontrolle von einigen Wissenschaftlern (siehe Seite Die Geheimorganisation und Seite Prostitution: Svali). Einige gehobene Männer sind nachweislich pervers und das hat sich bis in die Unterschicht herumgesprochen, so dass selbst die "Spastiker" mittlerweile über die "Fotzen", wie sie sie bezeichnen, lachen: "Dass die Frauen so dumm sind und ihnen helfen, wobei sie sie bewusst tyrannisieren und betrügen und sie das gar nicht bemerken." Mittlerweile sind sogar viele der studierten Frauen das absolute Prekariat, weil sie den herrschenden Männern nur noch in der "Fotze" dienen und das ist ihr einziges gutes Können wie das der geistig behinderten Frauen, obwohl man dabei auch nicht weiß, ob sie gefolterte (Millionärs-) Töchter sind, die nur so nach oben gekommen sind und alles andere "erfickt" ist. Das ist das Patriarchat in Perfektion. Deshalb ist der Missbrauch nicht mehr kontrollierbar. In England ist jeder zweite Junge (im Jahr 2013) eine Missgeburt (körperlich und/oder geistig) nach Aussage eines Journals. Wer zuletzt lacht, lacht am Besten.
Dieser Missbrauch ist eindeutig an das System des Patriarchats (Vaterherrschaft) gekoppelt. Um einen Gottvater anzubeten, muss man die Säuglinge so früh wie möglich von der Mutter trennen, denn nach der Lehre des Vati-kans (Vatikan) ist das Ebenbild Gottes männlich. Ist es nicht so, dass es absolut autoritäre Strukturen waren (Demokratie?) und alle Schwesternschaften (aus den betrogenen/unwissenden Opfern werden Täter) den Bruderschaften unterstellt waren? Rufen wir in den Kirchen Vater, der die Position der antiken großen Mutter ersetzte?
Der nationalsozialistischen Erbrassenideologie zur Vernichtung von unwerten Leben (Eugenetik) steht den wissenschaftlichen Erkenntnissen gegenüber (Epigenetik), dass Beziehungen und Lebensstile unsere Gene steuern (Joachim Bauer). Die Dianetik weist schon 1974 auf das Wissen hin: Die Verbündetenberechnung beruht auf der Grundlage, dass man nur in der Nähe bestimmter Leute sicher ist und man nur dadurch in der Nähe dieser Leute sein kann, dass man krank, verrückt oder arm und allgemein unfähig ist (Die Dianetik ist die Wissenschaft des Verstandes während Scientology die Wissenschaft des Geistes ist. Diese Wissenschaften hatten ihre Blüte Ende des 18. Jahrhunderts und Anfang des 19. Jahrhunderts [u.a. Dr. A. Freiherrn von Schrenck-Notzing, Stephen Pearl Andrews] und wurden nicht von Ron Hubbard erfunden, der diese Forschungen unterwanderte und der Bruderschaft der Rosenkreuzer angehörte. Viel wissenschaftliches Material wurde nach dem 1. Weltkrieg vernichtet und der grobe Rest nach dem 2. Weltkrieg [Ermordung der Elite der Psychiater in Krakau usw.], so dass der Missbrauch in diesen Bereichen weiter geschehen kann). Die Psychonetik ist ein mentales Trainingsprogramm, um individuelle Ziele zu erreichen. Man kann natürlich all dieses Fachwissen aus Machtgier und eigenen Unzulänglichkeiten missbrauchen (Kybernetik).
Es waren patriarchale (Wohn-) Systeme. Die Bedingungen in diesen Systemen sind immer optimal für den Folterer, um die Insassen zu quälen, das natürlich auch Behinderungen im beruflichen Werdegang bedingt. In den patriarchalen Wohnsystemen werden die Menschen sozusagen in wohnhaft genommen. In sämtlichen Heimen wie Altersheime, Kinderheime, Säuglingsheime, Alkoholikerwohnheime usw. und Ghettos werden die Menschen unterschiedlicher Begabungen zusammengepfercht und müssen unter Gewalt sich aneinander anpassen und das geschieht immer zum Nachteil der eigenen Entwicklung. 

1977, nach den ersten sieben Lebensjahren, wurde ein Geschwisterpaar vom Wolfsberg in Hasenmoor noch in der bekannten und namhaften Christian-Albrecht-Kinderuniversitätsklinik in Kiel medizinisch-psychiatrisch untersucht, ob sie als Pflegekinder tauglich sind. Das Ergebnis einer Untersuchung ist hervorragend gewesen, so dass klar ist, dass die Interferenz bei diesem Kind, die zum Trauma führte kurz danach im Heim stattgefunden haben muss. *Und merkwürdigerweise wurde die Mutter zum gleichen Zeitpunkt vom staatlichen Amtsarzt als verrückt dargestellt, so dass dieses Gutachten immer gegen das Kind verwendet wurde, damit ja nicht die Wahrheit ersichtlich ist. Gegen das Gutachten über die Mutter gab es von Anfang an von diversen Pflegern und Ärzten Widerspruch und dennoch galt es, weil es leider niemals zur Anklage kam. Die Mutter ist trotz allem bevorzugter in der Psychiatrie gewesen, weil sie es beim Peiniger nicht ausgehalten hatte und keine Hilfe bekam und aufgrund der patriarchalen Strukturen vollkommen abhängig war. Deshalb war nach heutigen Erkenntnissen die Fehldiagnose eindeutig absichtlich vom Amtsarzt. Das System ist so pervers, denn der Folterer wird gar nicht zur Verantwortung gezogen und sein Opfer für psychisch krank erklärt, so dass der Folterer immer weiter foltern kann. Das nennt man sittliche Verwahrlosung durch den Probabilismus, der im Statut nicht strafbar ist (Nicol. Baldellus, Disput ex. mor. theol. 1637, S. 398.): "Man muss kurzweg sagen, dass der nicht sündigt, welcher einer wahrscheinlichen Meinung folgt und die wahrscheinlichere verlässt." Staat und Kirche sind nicht voneinander getrennt! Viele Frauen sind heute so naiv und primitiv, dass sie sich nicht vorstellen können, dass Faschismus Bünde der Stäbe bedeutet und dass die Männer bewusst FEHLDIAGNOSEN praktizieren in den Stäben. Es scheint hier ein Kampf um das Ahnenerbe zu sein. DAHER MUSS ES MINDESTENS DREI UNABHÄNGIGE PSYCHOLOGISCHE GUTACHTEN GEBEN, DAMIT DIE HODEN-DIAGNOSEN ÜBERFÜHRT SIND. Die Untersuchung der Kinder dort ist vom Wolfsberg niemals die Regel gewesen sondern geschah in diesem Fall auf die Initiative einer Erzieherin, die ein Kind aufnehmen wollte. Das scheiterte, weil das Geschwisterpaar nicht getrennt werden durfte zugunsten des Jungens. An das Mädchen, das dort dem Terror ausgeliefert war, wurde nicht gedacht! Der Vater, der gesetzliche Vertreter, agierte über Jahre über einen Rechtsanwalt: "Ich gebe meinen einzigen Sohn nicht her". Die Tochter wurde so verwahrlost gelassen, dass sie trotz Besuchsrecht die ganzen Jahre den Geburtstag an einem verkehrten Tag gefeiert hatte usw. und dann entschied das Jugendamt so! Zumindest hatte der Vater dann das Aufenthaltsbestimmungsrecht entzogen bekommen. Und da soll jemand sagen, dass die Väter keine Rechte hatten! In Perversion durfte der Vater schon immer alles! Dieser Mann war ein Frauenhasser und hatte sogar seine eigene Frau zutiefst verachtet und auf das Brutalste körperlich misshandelt: "Ich finde mit dieser Frau keine andere Wohnung." Die Mutter wurde darauf induziert irre, das heilbar ist, wenn die Einsichten und Umstände sich ändern. Sie war isoliert und hatte keine Hilfe
--> Sie ist nachts zur Polizeiwache gelaufen, weil sie für die Kinder nichts zu essen und anzuziehen hatte, da der Vater ihr kein Geld gab, obwohl er arbeitete und genug verdiente! Es wurde ihr aber ein Wahn (eine schizophrene Erkrankung) von den anderen Mittätern unterstellt und sie wurde entmündigt! Die Trauma Expertin Michaela Huber weist darauf hin, dass schwer traumatisierte Opfer (Folteropfer) sehr oft eine Fehldiagnose der Schizophrenie erhalten. Als der Vater später befragt wurde, warum das Geschwisterpaar schon als Säuglinge ins Heim kam, war die Antwort lapidar: "Daran kann ich mich nicht mehr erinnern." Selbst die spätere Pflegemutter beschwerte sich beim Jugendamt, weil sie über das asoziale und verwahrlosende Verhalten des Vaters empört war, von dem sie auch abhängig war, weil er der gesetzliche Vertreter blieb! Die älteste Tochter, die beim Vater aufwuchs, erzählte ihrer Klassenkameradin, die noch lebt (2014), wie grausam ihr Vater ist. Sie nahm sich 1998 das Leben (http://www.alkoholismus-hilfe.de/alkoholiker-familien.html).Alkoholismus-Hilfe.de: Diagnose, Erkrankung, Therapie.
*In dem Fall suchte die Mutter anfangs Hilfe und bekam sie nicht. Das wurde ihr zum Verhängnis und zum Alptraum. Sie wurde 1977 entmündigt. Sie verbrachte den Rest ihres Lebens in der Psychiatrie der Diakonie, wo vormals ein Konzentrationslager gehalten wurde. 
Der Peiniger und Psychopath ist perfekt zum richtigen Zeitpunkt gestorben als der Runde Tisch Heimerziehung im Jahr 2011 beendet war.

Emotionaler Missbrauch in der Co-Abhängigkeit

Die DRK-Heinrich Schwesternschaft ist seit hundert Jahren in der Universitätsklinik in Kiel tätig und sie hatte die Kinderklinik aufgebaut. Die Männer haben noch nie etwas gedankt und so ist es gar kein Wunder, dass der Gestellungsvertrag der Universitätsklinik Kiel mit der DRK- Heinrich Schwesternschaft im Jahr 2014 gekündigt wurde in der Kabbala der Freimaurer. Die, die gründen, erfinden und aufbauen werden von ihnen immer, wenn sie das Werk übernommen haben, vernichtet und der Besitzer ist dann einzig und allein der Patriarch und die Frauen in seiner Geschichtsschreibung die Dummen! Der herrschende Patriarch unterdrückt immer, egal ob man Gutes oder Böses tut, wie ein Alkoholiker im Endstadium - so prekär. Der größte Irrtum ist, dass das Böse eine Genialität erfordert. Die Gründerin Prinzessin Irene von Preußen unterhielt eine enge Beziehung zur Kaiserin Auguste Viktoria, Königin von Preußen, die  karitativ tätig war für die Deutsche Rot-Kreuz-Gesellschaft. Die Schwester von Irene von Preußen nämlich die letzte russische Zarin wurde ermordet, die sich auch für das Rote Kreuz engagierte (Da gibt es eine Verschwörungstheorie in der Verschwörung, dass irgendjemand von der Zarenfamilie der Romanows überlebt hat. Dieses Theater wurde von Anfang an von den okkulten Bruderschaften initiiert, siehe das Mind-Control-Opfer Anna Anderson alias Anastasia, das Prinzessin Irene von Preußen niemals als ihre Nichte erkannte etc. Es sind in diesem Fall dreifache Agenten am Wirken gewesen). Beide Frauen wuchsen bei der Queen Victoria aus England auf, da ihre Mutter in einem Einsatz für das Deutsche Rote Kreuz starb. Die Ermordung der Zarenfamilie Romanows und ihren 18 engsten Verwandten sowie die russische Revolution im 1. Weltkrieg war von langer Hand geplant. Prinzessin Irene von Preußen war in tiefer Trauer und noch nie hat es so eine Hinterhältigkeit in der Geschichte des Adels gegeben. Natürlich ist so etwas mit einer Vergebung nicht wiedergutzumachen, aber es ist ja mittlerweile ein Ritual Menschen und sogar ganze Ethnien (Indianer, Goten usw.) zu töten und dann um Vergebung zu bitten, denn die Macht hat der Mörder ja nun. Wie Kay Griggs, die ehemalige Frau vom Auftragskiller an Politiker, schon berichtete, werden Politiker ermordet, die gute und gesamtgesellschaftliche Ambitionen haben! Die Weisheit sitzt an den Wässern und die Tugenden in den Bergen! Wer sich mit den Bruderschaften und der brachialen Gewalt (siehe Seite Die Geheimorganisation) auseinandergesetzt hat, weiß, dass man mittlerweile einen bestialischen Charakter haben muss, um überhaupt solche Positionen besetzen zu können wegen der ganzen Korruption. Die Romanows wurden ermordet, weil sie spirituelle Christen waren und sich gegen das dogmatische Christentum stellten. Die große Tragödie zudem ist, dass verwandte Adlige sich gegen die Romanows gestellt hatten und sie verleumden bis heute! Die Schwester von Prinzessin Irene von Preußen nämlich Elisabeth Alexandra Luise Alice von Hessen-Darmstadt und bei Rhein, Großfürstin Jelisaweta Fjodorowna betrieb in Russland ein Waisenhaus, war Äbtissin eines eigenen Ordens und wurde ermordet. Queen Victoria war die Großmutter von Kaiser Wilhelm II. und Kaiserin Elisabeth aus Österreich besuchte sie oft. Diese Frauen trugen nach den mysteriösen Todesumständen zweier Männer nur noch schwarze Kleidung bis zu ihren Tod (Ehemann von Queen Victoria und der Sohn von Kaiserin Elisabeth, die ebenfalls ermordet wurde, da sie politisch wie alle anderen zuviel wusste. Ihr dichtete man eine psychische Erkrankung an --> das Sissi-Syndrom!) Der legitime Thronfolger "Marcos Manoel" von Queen Victoria wurde laut eines Insiders ermordet. Nun weiß jeder warum die britische Thronfolge verändert wurde. Da standen einige Royals im Interessenkonflikt mit der Mafia. Die etablierten Sozialsysteme wurden im Deutschen (Kaiser-) Reich geschaffen und danach abgebaut. Dieser Adel durchbrach die Ketten der Vorfahren und war spirituell/intellektuell ausgerichtet und alles andere als rein kapitalistisch. Die Mörder wie die Freimaurer und Jacob Schiff sind nur ausführende Organe des wahren Killers und Hassers alles Lebendigen! Die ganze Wahrheit über die Plünderung des Zaren- und Adelsvermögens ist desaströs (Blutdiamanten, Bernsteinzimmer usw.) Das ist eine Ironie und der Fluch der Geschichte, dass dieser Adel durch geschickte Führung von (Konter-) Revolutionen der Arbeiter vernichtet wurde und daraus ein absoluter Kapitalismus und eine hochgradige Ausbeutung der Arbeitskraft entstand.
Einer der Verantwortlichen der NS - Kinder Euthanasie, Prof.Werner Catel, war bis 1960 Direktor der Universitätsklinik Kiel. Prof. Catel war auch Gutachter für den Lebensborn e.V.
Prof. Dr. Dr. WIEDEmann übernahm den Posten. Die vermittelten Pflegekinder (1980) lebten dann überwiegend in einem Ort, wo derzeit der ehemalige SS Oberscharführer Ernst Schmuck-Barkmann (CDU) Bürgermeister (von 1976-1994) war. Der örtliche Kinderschutzbund (derzeit war die Vorsitzende Urte König) und Nachbarn intervenierten für die Pflegekinder der Pflegeeltern, da dort nicht alles koscher war. Das Jugendamt nahm das lediglich nur zur Kenntnis und erwähnte das gar nicht erst in den Akten! Es kann daher durchaus sein, dass die Freimaurer auch beim Jugendamt ihre Jünger sitzen haben! Niemals sind so viele Unfälle in einem Fall zufällig. Der ehemalige Politiker Kurt Böge (CDU) war von 1982-1990 Bürgermeister in Hasenmoor, 1974 bis 1986 Mitglied der CDU Kreistagsfraktion und von 1985-1989 Kreisvorsitzender der CDU Segeberg. Den Wahlkreis Segeberg-West vertrat er im Schleswig-Holsteinischen Landtag von 1975-1988. Sein Sohn Reimer Böge (CDU) aus Hasenmoor ist im Jahr 2010 Europaabgeordneter (European-delegated) und hat in der Christian-Albrecht-Universität studiert. Was wusste denn der ehemalige Landrat Anton Graf Schwerin von Krosigk (von 1966-1979, preußischer Adelsname) im Kreis Segeberg von den Umständen im Heim? Er war auch ehrenamtlich im Vorsitz des DRK. Ingo Zobel (CDU, Bürgermeister der Stadt Kaltenkirchen von 1988-2005) war von 1979-2000 Ortsvereinsvorsitzender des DRK-Ortsvereins Kaltenkirchen an deren Gemeinde Hasenmoor angeschlossen ist. Am 11. Mai 2006 wurde er mit dem Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland geehrt. Anton von Mohl (Oberstleutnant a. D., Rechtsritter des Johanniterordens, Mitglied des Rotary Clubs) war nach seiner Pension 17 Jahre Geschäftsführer des Deutschen Roten Kreuzes im Kreis Segeberg (von 1969-1986). Die Hauptverantwortung des DRK trägt zur Zeit der Bundestagsabgeordnete und DRK-Präsident Seiters (CDU, 2010). Diese Politiker sind überwiegend in einer Bruderschaft organisiert, die es schon vor dem Dritten Reich gab. Es ist interessant zu wissen, dass es im Kreis Segeberg (mit Hamburg-Nord vernetzt) einen Generalsekretär von Amnesty International (seit 1976) namens Bischof Helmut Frenz gab, der sich unter anderem für Menschenrechte in der Kirche (besonders in Chile) einsetzte.Teile der (christlichen) Union sollen zudem die Colonia Dignidad in Chile unterstützt haben, in der es schwere Fälle von Folter und sexuellem Missbrauch von Kindern gegeben hatte. Und dann wundern sich so viele Menschen wegen der Opferbereitschaft seriöser Menschen, die die Umstände durchschaut haben und lieber in den Tod gehen als ein lebender Halbtoter zu sein. Übrig bleiben die narzisstisch perversen Psychopathen, die nur noch untereinander unter dem Deckmantel der Heiligkeit darum kämpfen, wer am Besten foltern und betrügen kann. Der Erfolg der Täter ist, dass sie Gnade und Vergebung fordern und erhalten und selber ohne Gnade und Vergebung weiter agieren. 

Schlussendlich hatte Georg Gorrissen, der 18 Jahre Landrat im Kreis Segeberg war und somit gute Kenntnisse vom DRK und Jugendamt hat, das DRK-Heim Anfang der 1990er Jahre geschlossen. Hier hat das System der Heimerziehung in mehreren Instanzen versagt trotz ausgebildeter Fachkräfte. Der Träger des Heimes hat mittlerweile alle Heimkinderakten, die ihn betreffen, vernichtet. Ansonsten liegen die Beweise in Dokumenten vor (Amtsgericht, Zeugnisse, ärztliche Gutachten, Strafverfahren, psychologische Gutachten, Expertisen etc.)
Dient die ERfindung der Kinderheime dem Wohl der Kinder oder politischen/religiösen (Macht-) Zielen?
Realistische Lösungsvorschläge für das Kindeswohl findet man unter Alice Miller, Doktorin der Philosophie, Psychologie und Soziologie, sowie Kindheitsforscherin und Autorin von 13 Büchern.

Entgegen der weit verbreiteten Meinung wurden nicht nur Kinder aus der Unterschicht oder der Pöbel in die Heime rekrutiert, um sie dort zu erziehen, sondern Kinder aus allen gesellschaftlichen Schichten. Es ist ein altes Laster der Politik und der Wissenschaft, die repräsentierten selbstbewussten Frauen in ihren Funktionen und Nachkommen ins Ghetto zu verbannen und zu verachten. Nach dem 2. Weltkrieg wurde dieses System aufgebaut. Schleswig-Holstein hat sich in der Aufarbeitung der ehemaligen Heimkinder auf Jungs und Jugendliche konzentriert. Sie erweist sich somit als phallozentriert. Die Forschung der positiven Bindung der Mädchen zur Mutter und der daraus entwickelten Hochbegabung (nicht nur des Gefühls sondern des Intellekts in Logik usw.) und der Misshandlungen der Väter zu den Töchtern in Langzeitschäden (Minderwertigkeitskomplexe, Verwahrlosung, Entfremdung, Körpereinsatz usw.) wird total ignoriert. Und solche Wissenschaftlerinnen entlässt man wie vom "Runden Tisch Heimerziehung" Frau Dr. Gitta Trauernicht! Man kann doch nicht einfach ausblenden, dass mittlerweile in der öffentlichen Statistik jedes vierte Mädchen vom Vater misshandelt wird und das sogar in Familien von Millionären! Die Dunkelziffer ist wahrscheinlich noch höher! Es waren Männer, die sich für das "freie Ficken" mit Kindern einsetzten! Was passiert, wenn in der wissenschaftlichen Forschung herauskommt, dass der Mann in Wahrheit ein tierisches und trieb gesteuertes Wesen ist wie er sich in der Prostitution gibt? Dann darf er, um Himmels Willen, niemals allein Zugang und Bestimmungsrecht über die Tochter und die Frau haben. Die Folgeschäden sind der Grund, dass bereits in allen Gesellschaftsschichten die Frauen sich "freiwillig" entrechten. Dabei hat die Wissenschaft und die Politik es unterlassen in gleichberechtigter Art und Weise öffentlich zu forschen wie es unter anderem Marie Meierhofer getan hat (In ihrer Studie beweist sie, dass die Heimkinder denselben Intelligenzquotienten aufwiesen wie andere, die zuhause aufwuchsen. Aufgrund der Misshandlungen [Stress, Deprivation, Isolation etc.] sind sie unterlegen. Einzig und allein die Tatsache, dass sie ungeschützt sind, gibt die Legalität des Missbrauchs und nicht die des niederen Menschen.)



Die Kinder der Flucht



Am 21. Mai 2011 empfing der Bundespräsident Wulff (CDU) die Wolfskinder im Schloss Bellevue. Hat Erika Steinbach (Vorsitzende des Bundes der Vertriebenen, CDU) die Korruption und die Hinterhältigkeit ihrer CDU Partei gegenüber den preußischen Verein gar nicht bemerkt? Ist es nicht traumatisch genug, dass überwiegend Flüchtlinge aus Ostpreußen in der größten Schiffskatastrophe der "Wilhelm Gustloff" ums Leben kamen und dass dieses Schiff merkwürdigerweise kabbalistisch am 30.01.1945 an dem 12. Jahrestag der Machtergreifung Hitlers loslegte? Ist nicht erwiesen worden, dass die Preußen die Hauptfeinde des Hitler Faschismus waren? Das DRK-Kinderheim Wolfsberg stand mit dem preußischen Adel anfangs eng in Verbindung und die Staatssekretäre wussten das. Man hat nachweislich keine Aufklärung dieses DRK-Heimes gewollt und die Akten vernichtet. Es deutet mittlerweile alles darauf hin, dass das DRK-Kinderheim Wolfsberg für die Flüchtlingskinder aus den Ostgebieten gegründet wurde. Man nannte sie Wolfskinder! Die Preußen (Prußen) kamen durch die Völkerwanderung aus dem Balkan in die nordischen baltischen Gebiete. Sie gehörten demnach gar nicht zur auserwählten nordischen Rasse. Wer das wohl wusste? Im Balkan (gehörte zu Byzanz, s. Kathedrale von Trogir) war die Hochburg der Gnosis und diese Vertreter wurden schon immer verfolgt von den primitiven Schlägertrupps der dogmatischen Religionen!


Der Kulturkampf


1867-1870 entstand unter der Regierung des Papstes Pius IX. das I. Vatikanum. Das Konzil enthielt Definitionen über das päpstliche Jurisdiktionsprimat und die päpstliche Unfehlbarkeit. Dagegen gab es Aufstände. In Bayern, Österreich und in der Schweiz bildeten die Altkatholiken eine von Rom getrennte katholische Kirchengemeinschaft. In Österreich führte der Konzilausgang zur Aufkündigung des 1855 abgeschlossenen Konkordats mit dem Heiligen Stuhl. Die liberalen deutschen Protestanten legten 1869 am Fuße des Lutherdenkmals in Worms einen Beschluss gegen jede hierarchische und priesterliche Bevormundung, gegen allen Geisteszwang und Gewissensdruck nieder.
Der preußische Kaiser Wilhelm I. und der Kanzler Bismarck eroberten Frankreich und gleichzeitig die italienischen Truppen 1870 den Vatikan. 1871 wurde die katholische Abteilung im preußischen Kultusministerium aufgehoben und im Dezember als Zusatz zum § 130 des Strafgesetzbuches - der sogenannte Kanzelparagraph - erlassen. Dieser Kanzelparagraph stellte den politischen Missbrauch kirchlicher Verkündigung unter Strafe. 1872 wurde ein neues Schulaufsichtsgesetz geformt, das die Schulaufsicht, die bisher von Geistlichen ausgeübt wurde, unter die Behörden des Staates stellte. 1872 verbot das Jesuitengesetz den Mitgliedern der Gesellschaft Jesu und verwandter Orden wie die Redemptoristen und den Lazaristen den Aufenthalt im Deutschen Reich. 1873 kamen die ersten vier sogenannten Maigesetze, nach denen der Besuch staatlicher höherer Schulen für Geistliche festgeschrieben wurde. Außerdem wurde die eigene kirchliche Gerichtsbarkeit des Papstes aufgehoben und Kirchenaustritte dem bürgerlichen Recht untergeordnet. Dem Papst wurden für Deutschland alle Jurisdiktionsakte untersagt. Die Zivilstandsgesetzgebung wurde 1874 beschlossen. Das Sperr- und Brotkorbgesetz von 1875 stellte für Bischöfe und Geistliche, die die erlassenen Gesetze nicht befolgten, alle staatlichen Geldleistungen ein. Damit war der Höhepunkt des Kulturkampfes erreicht. Es gab sogar Royals, die die Bibel wieder umschrieben. Das war der Untergang Preußens und der parlamentarischen Monarchie Österreich-Ungarn, denn der Kulturkampf gegen den Vatikan vollzog sich damals in Frankreich vor der Französischen Revolution genauso wie der Kulturkampf gegen den Vatikan in Russland vor der Russischen Revolution. Danach etablierte sich die Macht des Vatikans über die Bruderschaften in allen Bereichen wieder (siehe Seite Konterrevolutionen und Kriege und die Seite Für die Zweifler) und der Papst wurde 1929 als souveräner Weltherrscher ausgerufen, nachdem auch der letzte Stellvertreter Gottes des Islams (Kalif Abdülmecid) 1923 abgedankt hatte! Kaiser Friedrich II. hatte schon im Jahr 1228 dasselbe Ziel wie Kaiser Wilhelm II. Die Kreuzzüge gegen Kaiser Friedrich II. entarteten soweit aus, dass sie auch alle seine Erben betrafen. Kaiser Wilhem II. ehrte den kurdischen Sultan Saladin, der im Jahr 1187 Jerusalem eroberte mit einem bronzenen Lorbeerkranz. Nach dem 1. Weltkrieg wurde dieser als Trophäe von T.E. Lawrence nach London gebracht. Da war wieder die Einigung mit dem Islam wie zuvor Kaiser Friedrich II. sie tätigte. Die Kreuzzüge betrafen auch die Preußen und Litauer, weil sie Heiden waren. Diese Aussage tätigte ein Alien im Beisein eines Wissenschaftlers: "Es hatte sich also seit dem Mittelalter gar nichts geändert." Sind sie dann die Verschwörer oder sogar die Feinde vom Vatikan? Was sagte Jesus: "Vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun." Jemand anderes würde vielleicht sagen: "Sie wissen nicht was sie tun, denn sie kennen ihre Opposition nicht, der/die die Wahrheit ist." Der Nazi (NationalZionist) und Tyrann Adolf Hitler schloss 1933 ein Reichskonkordat mit dem Vatikan, das bis heute besteht. Die Nasis (NationalSozialisten) sahen daher den Faschist Adolf Hitler als den größten Verräter aller Zeiten sowohl die Männer, die ihre Frauen liebten als auch die Frauen, die weiter ihren Entrechtungen entgegen sahen wie es auch tatsächlich später gekommen ist wie Ulrike Meinhof und viele radikale Linke in den 1960er Jahren erkannten (Heimkampagne usw.), wobei die klerikalen Täter wieder der eigenen kirchlichen Gerichtsbarkeit des Papstes unterstehen und nicht des Staates! Österreich-Ungarn wurde vernichtet, weil sie das Konkordat mit dem Vatikan lösten. Das Deutsche Reich unter der parlamentarischen Monarchie wurde vernichtet, weil die Protestanten, deren Oberhaupt Kaiser Wilhelm II. war, sich ebenso gegen das Diktat vom Papst stellten. Daher wurde die Hochburg des Adels und der Protestanten in den Ostgebieten in 2 Weltkriegen und 1 Novermberrevolution vernichtet. Die Stadt Dresden wurde vom 13.02. 1945 bis zum 15.02,1945 im Feuersturm vernichtet. Das römische Fest der Lupercalia wurde vom 13. Februar bis zum 15. Februar gefeiert. Dresden gewann insofern an Bedeutung, weil es die protestantische Hauptstadt Sachsens im Heiligen Römischen Weltreich Deutscher Nation war. Die (germanischen) sächsischen Herrscher schufen im 9. Jahrhundert die Grundlage für das Deutsche Reich. Im Jahr 2015 arbeiten wieder alle Konfessionen mit dem Papst und der Politik zusammen! Keine päpstliche Bulle war zu dem Zeitpunkt aufgehoben worden.

Die Exkommunikation 
Papst Paul IV. in 1558 erließ die Bulle "Cum ex apostolatus officio", die folgende Aussagen enthält:
- Der Papst, der der Pontifex Maximus (oberste Priester, Hohepriester) ist, ist der repräsentative Gott auf Erden. Er hat in seiner vollkommenen Macht uneingeschränkte Autorität über Menschen und Königreiche. Er dirigiert sie alle aber kann von niemanden in dieser Welt befehligt werden.
- Alle Prinzen und Monarchen sowie alle Bischöfe sobald sie sich in der Häresie und Abspaltung von der Kirche entwickeln, sind unwiderruflich entthront, für immer allen souveränen Rechten entzogen (Anmerkung: Die Habsburger, der preußische Adel, die Welfen) und haben auf sich geladen die Strafe des Todes ohne dass eine gerichtliche Formalität erforderlich ist (Anmerkung: Die Romanows).
Papst Urban VIII. (1555-1559) ging noch weiter mit der Bulle "Lord's Supper Bull" und die enthält unter anderem folgendes:
- Exkommunikation und Flüche über alle Häretiker und Schismatiker genauso über alle, die sie empfangen, sie begünstigen und beschützen (Anmerkung: Schwester Martha), nicht weniger über alle Prinzen und Magistraten, die in ihren Ländern Andersgläubige schützen, die nicht römisch-katholisch sind.
- Exkommunikation und weitere Flüche über alle, die die Bücher von individuellen Irrgläubigen lesen und über dem, der ohne die Hinterlassenschaften vom Papst, sie hält und druckt. Und über alle, lass es Individuen sein, juristische Personen, Universitäten, die appellieren von einem päpstlichen Edikt zu einem ähnlichen General Konzil.
- Die Bulle exkommuniziert und verflucht letztendlich alle Prinzen und ihre Diener (Anmerkung: Die Ermordung der Royalsanhänger in Österreich durch die Nazis) bis hin zu Autoren und Gerichtsdiener, die beschließen ohne der Erlaubnis des Papstes eine neue Steuer zu erheben, die neue Pflichten errichten oder auf irgendeine Weise spirituelle Missetäter bestrafen (Anmerkung: der preußische Kulturkampf), dieser Übergriff unterliegt der spirituellen Gerichtsbarkeit.

Der Papst IST der Stellvertreter Gottes auf Erden. Das ist eindeutig wahr. Nur so ist der Begriff Gott, der im Mittelalter entstand, und das Wort Gottes perfekt zu verstehen (Das Wort "God" ist von rechts nach links gelesen "dog" und das ist ein Tier). Die heiligen Schriften wurden nachweislich schon zu Zeiten Konstantins revidiert das heißt verändert und aller Wahrscheinlichkeit noch früher.


Das große Entsetzen - Die Bibel nicht Gottes Wort


Die SatansbibelDas ist in Wahrheit der Krieg, den das Gute gegen das Böse zu führen glaubt, ohne zu merken, dass es dadurch selbst das Böse geworden ist!
Die Bibel enthält Wahrheiten, die ganz geschickt mit der Lüge verbunden wurden durch die permanenten Revisionen, um die wahre Lehre nicht mehr klar schauen zu können. Es ist wie mit einem Becher voll klaren Wassers, das gar nicht mehr zu erkennen ist, wenn man den Inhalt zusätzlich mit einer anderen farblichen Flüssigkeit füllt.

Im Gegensatz:
"Triumph des Unsterblichkeitwillens" von Mathilde Ludendorff
Die Gotterkenntnis des Hauses Ludendorff hat sehr viel gemeinsam mit dem jüdischen Chassidismus, den Martin Buber in seinen "Zwei Glaubensweisen" perfekt dargelegt hat. Die Ur-Juden sind nach aller wissenschaftlichen und geistigen Forschung die indigene Bevölkerung gewesen, die global existiert hatte und Atlantis war. Die indigenen Völker hat man als Nation ausgerottet und deren Sieger haben einige Traditionen bis heute beibehalten ohne sie geistig zu verstehen, weil sie gar nicht die Urheber sind!




Die größte oppositionelle Bewegung im Dritten Reich ist die Ludendorff Bewegung gewesen mit dem Tannenbergbund e.V. Mit der Machtergreifung Hitlers und dem Konkordat mit dem Vatikan am 20.Juli 1933 wurde der Tannenbergbund am 21. Juli 1933 verboten und verfolgt. Die römisch-katholischen Statuten der Inquisition aus dem Mittelalter waren nicht aufgehoben worden. Deshalb wurde Rasputin (Prediger) als Ketzer nochmal aus dem Grab geholt und verbrannt (Verfolgung der Toten). Deshalb wurde die letzte russische Zarenfamilie ohne ein weltliches Gerichtsverfahren ermordet (Die Inquisition unterlag schon im Mittelalter der geistigen Macht und damit der römisch-katholischen Kirche und die ausführende Gewalt unterlag der weltlichen Macht (Politik), damit die Bosheit der Kirche nicht offensichtlich ist. Lenin und Trotzki waren Freimaurer, die den Jesuiten untergeordnet sind). Deshalb wurden den Royals, den Ketzern, alles Vermögen konfisziert.
Diese Bewegung hatte keine kruden Verschwörungstheorien wie manche Historiker behaupten, denn es ist alles wissenschaftlich belegt. Sie hatten keinen Wahn des Blutes, denn jeder Arzt bestätigt, dass das Leben im Blut ist. Im Blut ist jedes Defizit zu erkennen. Jeder durchschnittlich intelligente Mensch weiß wie genetische Forscher, dass Rassengesetze gelten, denn Mongoloiden enstehen nicht zufällig. Lediglich der Missbrauch mit den Rassengesetzen ist zu verurteilen und mündet wie in der Vergangenheit in die totale Perversion. Die Ostjuden selber lassen sich mittlerweile vor ihrer Heirat genetisch untersuchen, weil gehäuft unter ihnen Erbkrankheiten entstehen. Das Haus Ludendorff sah die Juden selber als Opfer einer List. Die Ludendorffs waren von Anfang an gegen die Konzentrationslager und die Euthanasie der Behinderten. Sie waren dafür, dass Hilfsbedürftige Hilfe bekommen, aber gleichzeitig wollten sie die Volksgesundheit durch wissenschaftliche Erkenntnisse fördern. 
Wenn jemand zwanzig Jahre im Ghetto gelebt hat, weiß er, dass beispielsweise geistig Behinderte und Langzeitalkoholiker hoffnungslose Fälle sind und die Inklusion in Integration dem Helfenden ins Gesicht schlägt, denn die Hilfe können solche Fälle nicht einsehen. Diese Art von Menschen befindet sich genauso in der Ober- und Mittelschicht! Der/die potentielle Mann/Frau nimmt Schaden. In der Bibel wird die Frau allein als die Gehilfin des Mannes dargestellt, das eine totale Ausbeutung ihres Potentials ist. Der Hilfe wird oftmals gar nicht gedankt sondern die Frau wird im Gegenteil dafür noch misshandelt. Die Männer sollen sich selber helfen, damit sie endlich ihre Hilflosigkeit sehen. 
Die Machtfrage der Frau stellt sich eben nicht darin, ob sie sich prostituieren darf oder für den Mann unter Folter den männlichen Erlöser gebären darf (also nur auf den Körper reduziert wird). In den Universitäten sind alle Lehren einzig und allein auf den Mann ausgerichtet und die Frau darf heute nur das vertreten, wobei sie vollkommen ignoriert wird. Und in dem Fall ist sie nur die Hilfe und Vertreterin des Mannes. Die Machtfrage stellt sich, ob die Frau ihre geistigen Fähigkeiten wieder selbstständig einsetzen kann und dazu gehört dementsprechende Auffassung des Geistes und Erkenntnisse, die übrigens in der Geschichte immer mit der Wissenschaft übereinstimmten während der patriarchale Gott nur auf Glauben beruht. Genau deshalb sind aber die Frauen bis heute getötet und gefoltert worden und deshalb fanden auch 2 Weltkriege statt, um der Frau genau wieder dieses Recht zu nehmen (s. Seite Konterrevolutionen und Kriege und Die Geheimorganisation). Jede Frau in der Demokratie weiß, dass sie ihren Mund zu halten hat und ansonsten dürfen die emanzipierten Frauen ihre Kündigungen entgegen nehmen: Sie bleiben die Hure, die Gebärerin und die Hilfe zur Vertretung des Mannes. DA stellt sich die Machtfrage der Frau und die hat sich die Mehrheit der Frauenbewegung der 68er Jahre nie gestellt, denn sie war mit der Hure zufrieden! Sie handelten opportun. Die damalige RAF der 1. Generation (besonders Gudrun Ensslin) hat diese geistige Machtfrage gestellt und deshalb haben sich 7 RAF Insassen in den Gefängnissen umgebracht, nicht wahr? Ulrike Meinhof und Gudrun Ensslin waren spirituelle Menschen, die gegen die dogmatische Religion gekämpft hatten und dabei u.a. Mao als radikale Linke vertraten. Wie passt das zusammen, wenn Menschen behaupteten wie Karl Marx, dass Religion Opium ist und der Feind des Humanismus? Das ist einer der größten Irrlehren, die der Freimaurer Karl Marx aus politischen und strategischen Gründen der Macht erfunden hat. Karl Marx war der Konterrevolutionär "der Internationalen", die von unabhängigen Freiheitskämpfern (wie Bakunin) der arbeitenden Untertanen gegründet wurde. Karl Marx war Freimaurer und natürlich ein sehr spiritueller Mensch. Er hat das Gegenteil gepredigt für die Materialisten, um sie über sein Dogma zu beherrschen. Die Materie ist in Wahrheit nicht vom Geist zu trennen und miteinander verbunden. Die Atheisten verleumden den Geist sowie die Gläubigen die Materie d.h. das Fleisch. Durch diese Dogmen wurde das Volk gespalten und betrogen im Sinne: "Teile und herrsche". Der Spiritualismus ist nicht der Feind des Humanismus. Der wahre Spiritualismus ist der Humanismus, denn das Selbstbewusstsein ist die Erkenntnis des Geistes im Fleisch und ist deshalb der gelebte Individualismus, der genau in den religiösen Dogmen und im Kommunismus in der Gleichschaltung unterbunden wird! Nur die Leich ist gleich! Ulrike Meinhof und Gudrun Ensslin kämpften übrigens gegen den Imperialismus. Was ist denn die Alternative dazu, wenn heute die Linksradikalen gegen die Nationalisten und das Volk in der Einheit kämpfen? Sind die Linksradikalen heute etwa ganz andere als damals? Sie sind induziert irre durch politische Lehren und wollen nun, dass alle Menschen gefoltert und gezüchtet werden in den Krippen und die neuen Arbeitssklaven sind, die sich vor lauter Panik nur noch selber entrechten, um ja nicht in die Unterschicht zu fallen, denn nur Kadavergehorsam durch absolute Gewalt hält sie in Stellung. Sie werden sich selber in der Zukunft nicht mehr wehren können wie ein Mongoloid, da auf alles "geschissen" und "gepisst" wurde, was die Genialität und Intelligenz fördert und schützt! 100%ig gibt es davor kein Entrinnen, denn das gesamte Volk ist total entmachtet inklusive der Politiker etc. Die Ober- und Bürgerschicht haben diese desolaten Zustände herbeigeführt, weil sie total falsche Prioritäten gesetzt haben in ihrer Ignoranz vor den wahren Zuständen der Kindesmisshandlung und Ausbeutung der Arbeitskraft in der freiheitlichen Demokratie und sie haben deshalb freudig Kinder in die Welt gesetzt. Ihre Kinder sind die morgigen Sklaven - absolut gerecht, denn dieses System der Industrienation bedingt Sklaven. Von den Selbstgerechten glaubt doch nun keiner, dass irgendjemand der Sklaven ein Kind in ihre faschistische Welt setzt mit der Aussicht eines Sklaventums? Im Jahr 2015 fehlen auf dem Arbeitsmarkt massive Fachkräfte im Handwerk, so dass klar ist, dass die Arbeiterschicht keine Kinder mehr in die Welt gesetzt hat. Die ehemalige RAF und die 68er Bewegung hatten auf die Missstände verwiesen. Also, wer muss demzufolge die Drecks- und Sklavenarbeit dann tun? Die Zeiten ändern sich gewaltig und im Kapitalismus gibt es keine Gnade und Erbarmen! Ist es nicht regelrecht verräterisch, dass die Antifaschisten alles bekämpfen nur nicht den Heiligen Vater, der der Pate ist? Sie wissen ganz genau, dass der Vatikan die weltliche Macht einsetzt über die Bruderschaften. Die Männer knien anbetend nieder, denn Vati schenkt ihnen die Freiheit und die Pornografie, um die Frauen quälend ficken zu lassen und daraus Profit zu ziehen! Ehemaliger Bundeskanzler und Freimaurer Helmut Kohl (CDU) hat Papst Johannes Paul II. so lieb gehabt, denn die Bruderschaft der Freimaurer für die er so schwieg bei dem Parteispendenskandal hat ihn das so hoch angerechnet, denn das ist die Heiligkeit beim Paten, der selber Freimaurer ist. Es kann einem regelrecht schlecht werden, wenn gewiss ist, dass der Pate, die Mafia, die Hilfsorganisationen für die Armen führt! Sämtliche Kleriker, die den Vatikan verlassen haben, berichten übereinstimmend, dass diese streng hierarchische Form der Bruderschaften mit der Demokratie nicht vereinbar ist und reiner FASCHISMUS ist. Wenn man das Neue Testament politisch betrachtet, dann wird dort der Kommunismus gepredigt. Es ist aber nicht der Kommunismus, den beispielsweise die linksradikale RAF vertrat, denn demnach sollte jeder Mensch nach seinen Begabungen die gleiche Freiheit haben sich entfalten zu können. Die letzten Jahre haben deutlich gezeigt, wo die Schäfchen hingeführt werden. Es ist der Kommunismus des Faschismus wie er unter Freimaurer Lenin war. Übrigens hatte Stalin später sämtliche Unterlagen der Freimaurer aus dem Westen, womit er sie erpresste und deshalb ermordet wurde! Ehemaliger Bundeskanzler und Freimaurer Gerhard Schröder (SPD) führte die Arbeitsmarktreform und das Prostitutionsgesetz ein, so dass alle Menschen, egal welcher Begabung, gleich versklavt sind in Armut und es kann sich da keiner mehr entfalten. Der geistig Behinderte wird mit dem Hochbegabten gleich gestellt! Wo haben die Antifaschisten die Menschen bloß in den letzten Jahren hingeführt? Das ist FASCHISMUS in der extremsten Form der Verachtung von Menschen.
Es ist übrigens ein reiner Wahnsinn, dass allein in dem patriarchalen Glauben des Christentums 2 Milliarden Menschen auf den Erlöser Jesus Christus warten während dieser sie sage und schreibe 2000 Jahre lang im Stich gelassen hat und die Menschen auf der gesamten Welt in dieser Zeit weiter entrechtet wurden. Das bedeutet im Klartext, dass es derzeit mindestens 2 Milliarden Menschen regelrecht schlecht geht und sie handlungsunfähig sind, denn ein glücklicher und zufriedener Mensch braucht gar keinen Erlöser. Wenn man dazu die Islamisten, Hindus und Juden zählt, die auch auf einen Erlöser warten, dann sind die Gefolterten das Rückgrat des gesamten patriarchalen Systems!
Es ist schon wahr: Induziertes Irresein durch okkulte Lehren. Die Dummheit, die Sarazzin (Politiker, SPD) in allen Frauen erkennt, ist in Wahrheit von Männern induziert, um die Versklavung irgendwie auszuhalten. Sie werden sozusagen dumm gemacht, denn "wenn du Frau nicht glaubst ich Piller haben und du anbeten und aus Rippe gekommen, dann ich dich züchten, foltern oder töten". Die Tötungen finden ganz einfach mittlerweile im Lebenslauf statt und offiziell war es halt ein Selbstmord oder ein Unfall und das immer bei den selbstständigen Frauen! So kommt es gar nicht erst zu einer ernsthaften oppositionellen Bewegung! DAS ist das zwanzigste Jahrhundert in den Demokratien, wobei die mächtigste Frau der Welt in sämtlichen öffentlichen Veranstaltungen symbolisch die Vagina zeigt! 
Wenn das nicht irre ist...
So ist es nicht verwunderlich, dass genetische Forscher bewiesen haben, dass die Menschen sich zurück entwickelt haben. Der Gott hat großes geleistet und es werden noch größere Erwartungen an den Erlöser gestellt. Halleluja!
Warnung: Der preußische Hochadel (die Hohenzollern) ist der Hauptfeind des Hitler Faschismus gewesen. Deshalb ist es eine Ironie die preußische Pickelhaube in Verbindung mit den Nazis um Hitler zu sehen. Dieser Verführung unterlagen schon damals der niedere Adel und sie fielen massenweise auf Adolf Hitler herein. Ein ganz großes Hindernis zur Erkenntnis der Wahrheit sind ganz sicherlich die Mitgliedschaften in den Bruderschaften gewesen, die sie auf Befehl und Kadavergehorsam drillten. Es sind zwei grundsätzlich verschiedene Reiche gewesen: Das Deutsche Reich unter der parlamentarischen Monarchie und das Dritte Reich unter den Faschisten Adolf Hitler!  

Marlene Dietrich (Preußin) - Sag mir wo die Blumen sind




Hinweise:
Madame Butterfly von John Luther Long
Bioethik-Konvention des Europarates
Abschlussbericht - Runder Tisch Heimerziehung 
"Die verbotene Trauer - Ende der deutschen Tabus" von Klaus Rainer Röhl (ehemaliger Mann von der RAF Terroristin Ulrike Meinhof der 1. Generation)
Die ehemalige Sozialministerin Frau Dr. Gitta Trauernicht (SPD, 2008) hatte mit viel Engagement in Schleswig-Holstein den Runden Tisch Heimerziehung ins Leben gerufen. In der Aufarbeitung wurde sie als Sozialministerin entlassen. Offiziell wurde der Bruch der Koalition der CDU mit der SPD verkündet, obwohl Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) kurz darauf mit dem Bürgermeister Albig (SPD) in Kiel gut kooperierte. Wie tragisch, dass dann der enge Vertaute von Albig, der Staatssekretär (Innenministerium) Ulrich Lorenz (SPD), der ebenfalls 2009 entlassen wurde, seinen Tod Anfang des Jahres 2013 in der Kieler Förde fand. Als Anwalt der Kanzlei „Wiegert Werner & Partner“ (dort ist auch Ex-Innenminster Klaus Buss tätig) vertrat Lorenz zuletzt die Stadt Bad Segeberg in einem Verfahren gegen drei Ex-Bürgermeister. Es ist von vornherein klar gewesen, dass die politische Bruderschaft ein gemeines Spiel vorbereitet, wobei sie ihre eigenen Parteigenossen hintergehen (Steinbrück schaffte Abteilung für Vertrauten Albig mit Gehaltsplus, 2008). Die politische Frau hat nun verstanden, warum sie gar nicht emanzipiert ist sondern vollkommen ignoriert. Deshalb fanden in der GEFÜHLTEN Emanzipation massenhafte Misshandlungen an Frauen und Mädchen statt und das ist immer noch so!
Damit stand das DRK-Heim nicht mehr zur Debatte. Speziell die Säuglingsmisshandlungen in Verbundenheit mit dem "Muttermord" gerieten in den Hintergrund. Herr von Boetticher (CDU) übernahm erstmals den Posten. Er ist bei den Johannitern (mittelalterlicher Orden, der Frauen keinen Zutritt gewährt und das DRK kontrolliert). Am 14.08.2011 trat Herr von Boetticher wegen einer sexuellen Affäre zu einer 16-Jährigen vom Parteivorsitz und als Spitzenkandidat zurück. Einen Tag später trat er dann als Fraktionsvorsitzender zurück und behielt sein Landtagsmandat. Herr Bundespräsident Wulff (CDU) musste wegen Vorteilsnahme im Amt am 17.02.2012 zurücktreten. Der humorvolle Geist des Papstes Benedikt XVI. verabschiedete sich freiwillig von seinem Amt am 11.02.2013 mit einem witzigen Cartoon im Vorwege und mit einem zweifachen Blitzschlag, der nach der Rede um 18.00 Uhr den Petersdom erhellte. Der neue offizielle Papst Franziskus (Jesuit) am Josephstag den 19.03.2013 erinnert an den Franziskanerorden, der sich die Inquisition mit den Dominikanern teilte und Massen an unschuldigen Frauen vernichtete und diese Bruderschaften haben immer mit den politischen Bruderschaften gemeinsam gearbeitet. Das wussten die ermordeten Royals: Sie sind dieselbe mörderische Brut, die sie immer waren. Tatsächlich hatte dieser Jesuit in den 1970er Jahren mit der Militärregierung in Argentinien zusammengearbeitet, die Menschenrechtler, die sich für die Armen einsetzte, folterte und tötete. Darunter waren auch Deutsche.
Zum Abschluss ein paar Worte an die ehemaligen Mitarbeiter vom DRK-Kinderheim Wolfsberg, die behaupten, dass da gar nichts gewesen ist:
1. Sie sollten gucken, ob sie noch alle Tassen im Schrank haben. Das sollten sie dringendst kontrollieren und gegebenenfalls korrigieren.
2. Es ist gar nicht normal, wenn eine Frau über Jahrzehnte für das Deutsche Rote Kreuz gearbeitet hatte und sich wie Mutter Theresa aufgeopfert hatte und alle Akten darüber vernichtet sind, zumal diese Organisation sehr penibel Buch führt. Nachvollziehbar ist, wenn die Historiker der Siegermächte nach dem 2. Weltkrieg die Fakten und Daten ändern oder vernichten. Von Oberin Schwester Martha von Böhl sind nach der Gründung der BRD, das heißt der Demokratie, auch alle Daten gelöscht worden.

Jedes Kind, dass hochbegabt und genetisch gut bestückt ist, und in einem Kinderheim aufwächst, ist dem Genozid ausgeliefert, weil dort viele extreme Problemfälle sind, die dem Kind in der Entwicklung enormen Schaden zufügen. Die Babies und Kinder traumatisieren sich auch noch untereinander, weil einer des anderen Leid nicht ertragen kann. Da ist kein Raum für Entwicklung. Wo ist da eine Hoffnung, wenn das alles noch in Gott begründet wird? Was ist die Lösung? Kinder, die Missgeburten sind und zudem starken Entbehrungen ausgeliefert sind, entwickeln sich zu Psychopathen. Das FBI in Amerika hat sehr viele Serienkiller überführt, die in Kinderheimen aufgewachsen sind! Kinderheime müssen aus diesem Grund sofort verboten werden.

Die Bombe im Gehirn
Spätfolgen von Kindesmisshandlungen von Dr. Felitti. Die ACE-Studie (übersetzt von Heiko Philo).




Das Kaputtgehen von Balbina


In diesem Blog sind bewusst besonders die negativen Umstände der Heimerziehung erwähnt worden, die nicht durchgehend da waren. Es fehlen daher Informationen, wenn man die positiven Aspekte, die es auch gab, außen vor lässt. Darum geht es aber in dieser Thematik nicht sondern um die Problematik, die anstelle des Lebens die Vernichtung nach sich zieht, denn alle Armut, alle Krankheiten (Mangel) und alle Gewalt (geistig, seelisch und körperlich) konzentrieren sich in dieser Art von (Ghetto-) Lager. Hier scheint die Befreiung und die Erlösung in der hemmungslosen sexuellen Ausschweifung zu liegen. Bestimmte Bevölkerungsgruppen dienen als Projektionsfläche der eigenen Unzugänglichkeiten. Systematisch werden sie mit Täuschung, Vernichtung und Gewalt manipuliert. Zudem ist es eine Zumutung und ein Terrorakt hilflose Säuglinge und Kleinkinder allein solchen Stress (Selbstmordversuche, Vergewaltigungen, Prügeleien, Diebstähle, Verleumdungen, Drogendelikte, Intrigen etc.) durch das Umfeld in der Wachstums- und Lernphase auszuliefern.
Andere Wohnsysteme (Wohngemeinschaften etc.) funktionierten im sozialen Gefüge tausende von Jahren und haben zur Entwicklung der Individuen geführt und nicht zu deren Versklavung,Vernichtung und zum Profit Einzelner ( siehe auch Ghettoisierung durch die [Preis-] Politik von Wohnbaugenossenschaften. Die Sekte der Freimaurer führt einige Wohnbaugenossenschaften, wobei sie ihre Gegner d.h. die Mieter ausschaltet, indem sie ganz gezielt Mörder, Gewalttäter, Vergewaltiger, Ruhestörer usw. als deren Nachbarn platziert. In diesen Wohnbaugenossenschaften hat man noch nicht einmal mehr das Recht auf  Schlaf! Das ist nachweislich auch nach Umzug mit mehreren Mietern sowohl in Amerika als auch in Deutschland geschehen).




Auf dieser Seite finden Sie interessante Links zu verschiedenen Themenbereichen.
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.